Zuletzt gesehener Film ?

  • Also hier mal ein " endlos " Thread darüber, welchen Film ihr als letztes gesehen habt. Wäre schön wenn ihr ein Fazit schreiben würdet bzw. ein paar Sätze, in denen ihr dann eure persönliche Meinung abgebt. So helft ihr anderen bei Entscheidungen, ob sie nun z.B. für einen neuen Kinofilm in dem ihr wart, auch reingehen sollten. Passt aber bitte auf, wenn ihr einen dataillierteren Text schreibt, diesen als " Spoiler " zu makieren. Wir wollen ja nichts gewollt verraten ^^



    Fang mal selber an :



    " Shootout : Keine Gnade "



    "Ich habe selten Sylvester Stallone eine Rolle so extrem NICHT abgekauft wie diese. Als eiskalter Profikiller tötet er sich durch eine Stadt, ohne das die Polizei auch nur ein Haar krümmt ?! Zwar gibt es zwischendurch amüsante Action und ein paar gute Witze, doch ist die ganze Inzenierung der Szenen und die Umsetzung der Story eher B-Movie mäßig. Man kann ihn sich einmal anschauen, aber ins Kino für gehen reine
    Geldverschwendung.


    Fazit : 6/10

  • Mein letzter Film war "Parker" mit Jason Statham.
    Ich bin eigentlich nur rein, weil ich vorhatte ins Kino zu gehen und nicht wusste, für welchen Film ich mich entscheiden soll. Das Jason Statham mitspielt war dann quasi das entscheidende Argument, das für diesen Film gesprochen hat. Ich hatte aber ansonsten keine Ahnung, worum es geht.
    Und ich muss sagen, ich hab echt einen Glücktreffer gelandet! Der Film ist einfach Klasse. Typischer Statham-Film mit ner Menge Aktion und einer Story, die auch nicht unbedingt zu kurz kommt (ist jetzt nicht grade tiefgründig oder komplex, aber trotzdem nicht übel).
    Alles in Allem ein wirklich guter Film, der sich lohnt und der Spaß macht ;)

  • Mein kletzter war der neue Stirb langsam - a good day to die hard.
    Abgesehen davon, dass der Bezug zu den anderen Filmen etwas fehlkte, hat er mich doch ziemlich unterhalten. Bruce Willis ist halt einfach einer meiner Lieblingsschausspieler. :)

  • Skyfall ..


    Meine Fresse, ich war in einem Bond mit Craig ..
    Und der war gut, viele neue Veränderungen bekannter Charaktäre ..


    Am Ende... Lässt auf was Großes für den nächsten Bond hoffen ..


    ich freu mich sogar schon wie ein Schnitzel darauf *-*


    Naja bald kommt Iron-Man 3, damit macht man nichts falsch *-*

  • DJANGO UNCHAINED.
    Rote Schrift passt hier denke ich ganz gut, Tarantino-typisch spritzte ordentlich Blut. Ich war zunächst skeptisch, da ich seine Filme bisher nicht sehr anziehend fand, wurde dann schließlich überredet, ihn mir doch anzuschauen und ich dachte mir, dass die positiven Kritiken und Feedbacks ja schon ihren Grund haben müssen.
    Die Schauspieler waren meiner Meinung nach glaubwürdig und haben ihre Rollen gut gespielt, vor allem Christoph Waltz und Leonardo di Caprio (wenn jemand die Rolle des Bösewichts so gut spielt, dass man am liebsten die Leinwand anspringen will hat er es wohl ganz gut hinbekommen). Auch Samuel L. Jackson hat seine Rolle als Schleimer, Verräter und Ekelpaket sehr gut gespielt. Hier und da nimmt sich der Film auch selbst nicht ganz Ernst (Kapuzen-Szene), schadet jedoch nicht.
    Die zweite Hälfte des Films (die Zeit auf der Plantage, FInale ausgenommen) hat sich allerdings sehr stark in die Länge gezogen und ging mir irgendwann ziemlich auf den Keks. Generell stand mal wieder das Thema Rache im Vordergrund, was sich ja wie ein roter Faden durch die letzen Tarantino-Filme zieht. Und das scheint bei vielen gut anzukommen, die Kritiken sprechen eigentlich für sich. Auch sehr überzeugend fand ich den Soundtrack. Für einen Western sicherlich nicht genretypisch, aber einfach genial und passend zur Handlung.


    Fazit: 8/10

  • " The Amazing Spiderman "



    Guter Film nachdem ich ihn zwei Mal gesehen habe. Beim ersten Mal dachte ich erst ziemlich negativ, weil ich ein großer Fan von den Spiderman Filmen mit Tobey Maguire bin. Dieser Typ sollte der neue Spidy sein ?! Schon den Anfang habe ich nicht wirklich ernst genommen, weil Peter Parker aus meiner Sicht einfach nicht genug " LOSER "war.

    Bis ich letztens erfahren habe, das der neuste Teil eigentlich nach den original Comics gedreht wurde. Kurz danach nahm ich mir mal die Comics zur Brust und seit ich diese nun ein bisschen kenne und weiß das die " alten Teile " mit Maguire ausgedacht sind, zumindest von der Story, finde ich den Neuen echt gut. Jeder Spiderman Fan sollte sich diesen Film ansehen.



    Fazit : 7,5/10

  • also letzter Film ist wirklich schwierig sagen wir lieber letzter Kinofilm
    und der war "Man of Steel" welcher mir sehr gut gefallen hat die action ist wirklich schwer zu übertreffen eine halbe stadt wird vernichtet die Protagonisten bewerfen sich gegenseitig mit Eisenbahnwaggons und treten sich durch dutzende Häuser :thumbup: außerdem ist Superman diesmal wirklich menschlicher was mir sehr gefallen hat auch wie er verletztlich ist :) im großen und ganzen ein toller film und definitiv besser als die letzte verfilmung :puke:

  • Hangover 3 .. hab die anderen Teile nicht gesehen also weiß ich nicht was ich davon halten soll. Hab irgendwie mehr .. Hangover erwartet. :rolleyes:

  • Hit and Run - geiler Trailer, jedoch lahme Story.


    Guter Humor und komplimente (+ Liebeserklärungen) jedoch zieht die Story mich nicht so, das ich den noch mal angucken will.


    An ein paar Stellen gut gemacht, jedoch trocken..


    Note : 3-

  • The Collection


    Nachfolger von The Collector (welchen ich mit 0 Erwartungen gesehen hab und positiv überrascht wurde!)
    Der 2te Teil ist jedoch wie in vielen Fälle einfach nur aufgrund von Geldmacherei gedreht wurden!
    Aber das Ende von The Collection war dann wieder okay :D

  • Mein letzter Film war World War Z, dem gebe ich sicher 9/10 Punkte, er war verdammt gut aber nicht sooo gut wie I am Legend.


    Ich finde daran auch ziemlich gut, dass er mal ein etwas anderer Zombiefilm kommt (ich hoffe ich spoiler nicht zu viel), wo man nicht direkt in die Apokalypse reingeworfen wird (aka 28 Days Later, I am Legend, Walking Dead) sondern alles mitbekommt.

  • Dredd.


    Bin an den Film ohne jegliche erwartung rangegangen und fand ihn, für glaube ca. 95 Minuten Laufzeit ziemlich unterhaltsam. Hab mich jedenfalls nicht wirklich gelangweilt, auch wenn es sich in der Mitte des Filmes ein ganz wenig gezogen hat. Fand ihn gut und würde ich auch vllt nochmal ein zweites mal gucken :) Ahja und die Englishe Synchro war wunderbar. Tief und Dreckig.


    Jedoch habe ich ihn nicht in 3D gesehen, was bei Dredd wohl doch sehr gut sein soll. Was ja auch sehr selten ist, dass 3D mal gut und notwendig ist ;D

  • Pacific Rim

    Der Kampf megagroße Monster gegen megagroße Blechhaufen hört sich ja eigentlich spannend an, nur weist der Film an einigen Stellen extrem große Schwächen auf.


    Bei Pacific Rim handelt es sich um einen typischen "die Amis retten die Welt" Film. Der Hauptcharakter ist praktisch der Beste der Besten und selbst noch nach 5 Jahren Schufterei auf einer Baustelle kampftechnisch in topp Form. Abgesehen davon werden zwischenmenschliche Beziehungen zwar angedeutet, aber nicht wirklich entsprechend rübergebracht, um sie glaubwürdig erscheinen zu lassen. Für die Handlung an sich sind sie des weiteren komplett unrelevant, da sie keinen Einfluss darauf haben. Außerdem weist der Film mehr Logiklücken auf, als ein schweizer Käse Löcher hat. Das eigentliche Ziel (der rote Faden) im Film ist so klar vor Augen und wird trotzdem gut 2/3 des Films praktisch unbeachtet gelassen. Oder anders ausgedrückt, es wird Zeit mit nichtstun verschissen, bevor es kritisch wird und man sich endlich dazu entschließt die Welt zu retten.


    Aber okay, bei einem Actionfilm geht es nicht um die Story sondern die Kämpfe und die sind eigentlich gut gemacht. Vor allem in 3D sind sie erst so richtig hammer. Trotzdem leuchtet es einem nicht ganz ein, dass zuerst einmal 5 min auf so ein Kaiju mit Stahlfäusten eingeprügelt wird, bevor es die Oberhand gewinnt, die Situation für Mensch und Maschine beschissen wird und man plötzlich auf die Idee kommt z.B. ein Schwert zu ziehen, um dem Mistfieh endlich den Gar aus zu machen - WTF 8|. Aus den Kämpfen hätte man deutlich mehr raus holen können, hat es aber nicht.


    Fazit:
    Wem es Spaß macht zu zusehen, wie sich riesige Monster und Maschinen gegenseitig die Fresse polieren, der wird mit dem Film seine helle Freude haben (7/10). Wer aber Wert auf ein Minimum an Story und halbwegs glaubhafte Charaktere legt, der sollte lieber die Fingern davon lassen. Der Film bietet nämlich
    weder das eine noch das andere (3/10).

  • James Bond 007 : " SKYFALL "




    Anfangs hatte ich echt bedenken ob der dritte Teil mit Daniel Craig als 007 nicht wieder ein ganz so extrem hohles Actionspektakel wie der Zweite wird. Ok, ich darf nicht gerade über hirnlose Actionfilme lästern, denn ich schaue von denen selber genügend, aber man muss natürlich auch immer gewisse Eigentschaften wie Regisseur, Produktionsfirma und Darsteller beachten und dafür war " Ein Quantum Trost " doch ein bisschen enttäuschend, vorallem nach einen für mich grandiosen " Casino Royal ". Aufjeden Fall hat SKYFALL die miese Laune von seinem Vorgänger alle Mal wettgemacht. Neue Schauspieler und Situationen die nicht unbedingt 007 Stil sind machen den Film recht spannend und unterhaltsam. Für die Leute die auch mit Daniel Craig als James Bond klar kommen, empfehle ich dringend sich diesen Streifen anzusehen.



    Gruß UD...


  • Is zwar schon ne Weile her, aber The Fast & the Furious 6


    Fand ihn richtig gut, voller Action und Wendepunkte da is aufjeden Fall was für jeden Actionfan dabei!


    Action


    Wendepunkt

  • Pacific Rim

    ich fand den Film von der Technik atemberaubend, aber von der Story nicht so. Da ich richtig viele Animes gesehen habe, weiß ich, dass dies mit den Monstern und den Riesenrobotern aus "Neo Genesis Evagelion" abgekupfert ist. Und der Anime, Mange und Anime-Filme sind schon viel länger draußen als der Film.

  • Der Herr der Ringe : Die Rückkehr des Königs (Extended Version)



    Auch wenn es sich nicht um einen neueren Film handelt, muss ich zu diesem mal etwas sagen. Also es ist ja nicht so, dass der Teil " Die Rückkehr des Königs " so schon episch genug ist, aber die Extended Version setzt ja nochmal einen drauf. 40 Minuten mehr Laufzeit als die normale Kinofassung und die Szenen die herausgeschitten wurden, sind nicht gerade schlecht. Von neuen Szenen die mir Aufklärung über gewisse unklare Dinge gaben mal ganz abzusehen, tauchen auch noch mehrere Charaktere auf (zwar nicht lange) die man vorher nicht gesehen hat. Also im großen und ganzen ist die lange Version nochmal richtig lohnenswert anzusehen, auch wenn man den Teil schon kennt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!